Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gesamtsystem Feintuning

Pedelec Feintuning

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, welchen Funktionsumfang Sie selbst anpassen und programmieren können.
So können Sie Ihr Elektrofahrrad genau auf Ihr Fahrverhalten abstimmen - aber beachten Sie bitte immer die gesetzlichen Vorgaben!

 

Ein Verändern der max. Geschwindigkeit, ein Erhöhen der Nennleistung, Aktivieren der Gasgriff-Funktion ohne zu Pedalieren, macht aus Ihrem Pedelec ein versicherungs- und zulassungspflichtiges S-Pedelc oder E-Bike.


Achtung!

Bitte verändern Sie nur Parameter, bei denen Sie genau wissen was Sie tun!
Falsche Einstellungen können u.U. Steuergerät und Motor überlasten.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Einstellungen richtig sind und noch den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, dann halten Sie gleichzeitig die UP und MODE Taste für ca. 2 Sekunden gedrückt und stellen Ihr System wieder auf die Werkseinstellungen zurück.

 

 

Was ist ein Pedelec, was ist ein E-Bike?

 

 Was ist ein Pedelec, was ist ein E-Bike?


 

 

 

Programmierung der LCD Anzeigen DI04PDI05P, DI05P-USB und DI05P-RFID

Folgende Parameter lassen sich in unseren LCD Anzeigen konfigurieren:


Programmierung der PAS Unterstützungsstufen


Die Anzahl der Unterstützungsstufen ist programmierbar:

  • 1 - 3 oder 0 - 3
  • 1 - 5 oder 0 - 5
  • 1 - 7 oder 0 - 7
  • 1 - 9 oder 0 - 9

Die Motorunterstützung (Motor PWM) ist in jeder Stufe zwischen 10% - 100% programmierbar
Der maximale Strom (echte Strom- und somit Leistungsbegrenzung!) ist in jeder Stufe zwischen 2A - 20A programmierbar!
Bei unseren SG04P/SG04P-SL Controllern können Sie den gesamten Strombereich nutzen, beim SG05P bis zu 14A.

Bitte beachten Sie hierzu unsere Einstellvorschläge in der Programmieranleitung!

 

 

Programmierung PAS Verhalten

  • Einstellung der Drehrichtung unserer Universal-Tretsensoren (Tretsensor links, Tretsensor rechts)
  • Ansprechverhalten der Tretsensoren
  • Kadenz - Unterstützungsgrad im Verhältnis zur Tretfrequenz
    Kein Platz für die Magnetscheibe? Diese Einstellmöglichkeit schafft Platz für Sonderlösungen:
    Magnete aus der Magnetscheibe ausdrücken und in jeder Kettenblattschraube ein Magnet anheften, dann den Unterstützungsgrad-Wert entsprechend anpassen. Fertig!



Programmierung Gasgiff Verhalten


Wir bieten Ihnen 4 Möglichkeiten unsere Gasgriffe einzubinden - das finden Sie nur bei uns!

  1. Werkseinstellung:
    Ohne zu Pedalieren: Gasgriff dient als Schiebehilfe, Begrenzung auf ca. 6km/h
    Mit Pedalieren beim SG04P: Gasgriff beschleunigt bis Vmax, Strombegrenzung wie in aktiver PAS Stufe

    Mit Pedalieren beim SG05P: Gasgriff beschleunigt bis Vmax, Strombegrenzung Gasgriff = 12A
  2. Gasgriff immer begrenzt auf ca. 6km/h (immer Schiebehilfe)
  3. Gasgriff beschleunigt immer bis Vmax, der Strom ist begrenzt wie in gewählter PAS Stufe  (Einstellung nur für anmeldepflichtiges E-Bike)
  4. Gasgriff beschleunigt immer bis Vmax, Vmax und Strom sind begrenzt wie in gewählter PAS Stufe (Einstellung nur für anmeldepflichtiges E-Bike)



Programmierung Anfahrverzögerung (Slowly Start Up)

Um Akku zu sparen, können Sie zwischen 4 Anfahrbeschleunigungen auswählen.


Programmierung Batteriemonitor, Motorabschaltung (Akkuschutz)


Anzeige der Akkuspannung über 4 LCD-Segmente, die Schaltschwelle jedes Segmentes können Sie selbst anpassen.
Unsere Werkseinstellungen:

  • 4 -> 3 LCD Segmenten bei ca.  37,2 V
  • 3 -> 2 LCD Segmenten bei ca.  36,5 V
  • 2 -> 1 LCD Segmenten bei ca.  35,5 V
  • 1 -> 0 LCD Segmenten bei ca.  34,0 V
  • Batteriesymbol beginnt zu blinken ab ca.  32,5 V


Akkuschutz: Bei Erreichen der niedrigsten Schwelle schaltet der Controller den Motor ab!

Empfehlung:

Wenn Ihr Akku z. B.  bei 31V abschaltet, dann programmieren Sie 31,5V als Abschaltspannung .
Dann haben Sie noch ausreichend Akkuladung zur Erhaltung der Tachometer- und Lichtfunktion.


Spannung und Strom bleiben bei Lithium Akkus sehr lange stabil. Während höheren Belastungen (Bergfahrt) sinkt die Spannung.
Um Schwankungen der Displayanzeige zu reduzieren, können Sie in den Systemeinstellungen eine Verzögerung der Akkuanzeige von 3s, 6s oder 12s programmieren.

Die Ermittlung des Ladezustandes durch eine Spannungsmessung ist sehr ungenau und kann dadurch immer nur als Richtwert dienen!



Programmierung Schiebehilfe (Tastendruck am Display)


Den Unterstützungsgrad der Schiebehilfe (Power Assist Mode) können Sie in Verbindung mit dem SG04P Controller selbst festlegen.
Werkseinstellung: 25%

Unabhängig von der Schiebehilfe am Display:
Ist am Controller ein Gasgriff angesteckt, arbeitet dieser - wenn Sie nicht pedalieren - als Schiebehilfte (siehe oben).

Bei der Schiebehilfe mit Gasgriff handelt es sich um eine Anfahrhilfe bis ca. 6 km/h - diese ist nicht über das Display veränderbar/programmierbar.



Zurück zu den Werkseinstellungen


Unsere Werkseinstellungen erfüllen die gesetzlichen Vorgaben.
Bei gleichzeitigem Drücken von UP und MODE für ca. 2 Sekunden können Sie die Werkseinstellungen jederzeit wieder herstellen.

 

Download

LCD Display Programmieranleitung